ONLINE BUCHUNG

Angeln

Das obere Savinjatal ist eine der bildhaftesten Gegenden in Slowenien, die Savinja ist dabei ihr Hauptjuwel und eine der wichtigsten touristischen Attraktionen.

Die Savinja ist ein typischer Gebirgsfluss der Alpen, mit großem Gefälle, zahlreichen Schnellen, Sprüngen und Gumpen, mit glasklarem und fischreichem Wasser.

In diesem Zustand übernahm den Fluss vor fünf Jahrzehnten der Sportanglerverein Ljubno an der Savinja.

 

Als Bewirtschafter sorgt der Sportangelerverein für alle Gewässer in den Gemeinden Solcava, Luce und Ljubno. Das sind die Savinja, von der Quelle im Logarska Tal bis zum Staudamm Grušoveljski jez, die Lucnica samt allen Zuflüssen.

 

Es ist nur Fliegenfischen mit einer künstlichen Fliege ohne Widerhaken erlaubt. Beim Einsatz von gewöhnlichen Fischerhaken muss der Widerhaken eingedrückt oder abgefeilt werden. Spinnfischen und andere Fischereitechniken sind nicht gestattet! Fischen vom Bot aus ist nicht gestattet! Fischen von Brücken aus ist nicht erstattet!

 

REVIERE 1

CATCH AND RELEASE REVIERE

Savinja vom Logarska Tal bis zur Brücke in Luce (17 km).

Kapitalrevier Savinja (2 km), von der Savinjabrücke bis zum Staudamm Pekovski jez in Ljubno an der Savinja.

Saison ab 1. April bis 31. Oktober mit Trochenfliegen, Nymphen und Streamer.

Catch and release nur!

REVIERE 2

Savinja vom Zusammenfluß mit Lucnica flussabwärts bis zur Brücke über Ljubno.

REVIERE 3

Savinja vom Staudamm Pekovski jez in Ljubno flussabwärts bis zum Staudamm Kolencev jez in Okonina.

Der Fischfang ist in beiden Revieren vom 1. April bis 31. Oktober mit Trochenfliegen, Nymphen und Streamer.


Der Fischfang ist in beiden Revieren vom 1. April bis 31. Oktober mit Trochenfliegen, Nymphen und Streamer.


Maximale Entnahme: 1 Äsche – Mindestmaß 50 cm oder 2 Regenbogenforellen 30 – 40 cm Maß!

Die Bachforelle und der Huchen stehen unter Naturschutz!

Green Globe
Green Globe